11.05.2016

Kieler Nachrichten von heute - Ostholsteiner Teil

11.02.2016

GV am 10.02.2016: Antrag auf Gespräche mit 15 zu 6 abgelehnt

In der Gemeindevertretungssitzung am 10.02.2016 ging es unter Tagesordnungspunkt 11 in einem Antrag der Grünen Fraktion GAL darum, dass die Werkleitung mit Vertretern der Kieler Bäder GmbH unverzüglich in Kontakt treten sollte, um auszuloten, welche Möglichkeiten einer Zusammenarbeit es geben könnte. Dieser Antrag wurde mit 15 Stimmen abgelehnt. 6 Gemeindevertreter stimmten zu. Offensichtlich scheint die Finanzsituation in Laboe doch nicht so schlecht zu sein. Denn anders lässt sich sonst kaum erklären, weshalb die Gemeinde trotz öffentlich signalisierter Gesprächsbereitschaft Kiels selbst ein Erstgespräch verweigert.

Im vergangenen Jahr hatte Bürgermeister Riecken seinen Parteikollegen, Ratsherrn und Sportpolitischer Sprecher Torsten Stagars (SPD) für einen Vortrag nach Laboe eingeladen, wo dieser die Idee eines Bäderdreiecks Schilksee - Laboe - Hörnbad vorstellte. Auf der Suche nach Lösungen für die Laboer Schwimmhalle hatte der Förderverein mit Herrn Stagars Kontakt aufgenommen, der die Kieler Bäder GmbH, die Schilksee und das Hörnbad betreibt, ins Spiel brachte. Nach weiteren Gesprächen des Fördervereins und PRO Schwimmhalle Laboe mit der Kieler Bäder GmbH hatten Förderverein und PRO Schwimmhalle diese Möglichkeit in das erste Gespräch mit der Gemeinde am 14.01.2016 eingebracht.

Den Antrag der Grünen Fraktion GAL finden Sie hier.

 

 

05.02.2016

Kieler Nachrichten von heute, 05.02.2016 - Ostholsteiner Teil und
Tagesordnung zur Gemeindevertretersitzung am 10.02.2016

 

 

 

04.02.2016

Zweiter Infostand auf dem Wochenmarkt in 2016

Obwohl auf dem Wochenmarkt wenig los war, fanden sich einige Besucher am Stand von PRO Schwimmhalle ein, um sich nach dem aktuellen Stand zur Schwimmhalle zu erkundigen. Auch einige Ortspolitiker verweilten für ein kurzes Gespräch, mit PRO Schwimmhalle, aber auch mit Bürgern. Von besonderem Interesse war, ob sich die Bürgermeisterin denn schon mit Kiel wegen einer möglichen Zusammenarbeit in Verbindung gesetzt habe und mit welchem Ergebnis, denn das war ein Thema im ersten Gespräch der Gemeinde mit PRO Schwimmhalle und dem Förderverein am 14.01.2016. An dieser Stelle gab es dazu nichts Neues zu berichten. Allerdings wird dies auch ein Tagesordnungspunkt in der Gemeindevertretersitzung am 10.02.2016 sein.

16.01.2016

Kieler Nachrichten von heute - Ostholsteiner Teil

15.01.2016

Werkausschusssitzung am 20.01.2016 - Wirtschaftsplan Eigenbetrieb (u.a. Schwimmhalle)

Worum es geht: Nachdem der 1. Entwurf des W-Planes in der Sitzung des WEA am 25.11.2015 keine Zustimmung erlangte und bedingt durch eine im Jahr 2015 erfolgte Umsatzsteuersonderprüfung die Neugestaltung des Hafenumfeldes und Rosengartens betreffend, wurde der W-Plan, nach einer Besprechung mit einem Fachanwalt für Steuerrecht und dem Wirtschaftsprüfer, die Anfang Dezember 2015 stattfand, einer umfassenden Überarbeitung unterzogen.
Im vorliegenden Wirtschaftsplan sind nachaktivierte Vermögensgegenstände mit den entsprechenden Abschreibungen berücksichtigt. Darüber hinaus wurden im Sinne des Imparitätsprinzips nicht realisierte, aber bereits erkennbare, mögliche Verluste ausgewiesen.
Dies führt zu einem deutlich überarbeiteten Investitionsplan. Belief sich die Summe der Investitionen im 1. Entwurf des W-Planes noch auf 486.000,00 Euro, so müssen, bedingt durch Nachaktivierungen beim Anlagevermögen für die Betriebsteile Tourismus und Hafen nunmehr insgesamt 708.500,00 Euro zum Ansatz kommen.
Bedingt durch diesen Sachverhalt, wird der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen mit 503.400,00 Euro ausgewiesen. Im 1. Entwurf des Wirtschaftsplanes waren 275.100,00 Euro ausgewiesen.

Die Tagesordnung sehen Sie hier.
Den Beschlussvorschlag finden Sie hier.
Den zu beschließenden Wirtschaftsplan für den Eigenbetrieb finden Sie hier.

07.01.2016

Erster Infostand auf dem Wochenmarkt in 2016

Bei eisigen, aber sonnigen -5 Grad fand am 07.01.2016 der erste Infostand des neuen Jahres auf dem Wochenmarkt statt. Mit einem heißen Apfelpunsch lud der Förderverein zu einem Ausblick auf das neue Jahr ein, das auch gleich vielversprechend beginnt. So lädt die Bürgermeisterin den Förderverein, PRO Schwimmhalle und die Fraktionen am 14. Januar 2016, wie in der Gemeindevertretersitzung am 11.11.2015 beschlossen, zu einem ersten Gespräch über die Zukunft der Schwimmhalle ins Rathaus ein. Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht!

31.12.2015

Termintipp: Anbaden 2016 am 01.01.2016 um 14.00 Uhr !

Die Meerwasserschwimmhalle lädt traditionell zum Start des neuen Jahres auch diesmal wieder alle ganz Unerschrockenen zum Anbaden in der Ostsee ein.

Erst in die Sauna, dann in die Ostsee - gestartet wird am Freitag, den 01.01.2016 um 14.00 Uhr in der Sauna, gegen 14.45 Uhr geht es dann über den direkten Strandzugang von der Sauna aus in die Ostseefluten zum Anbaden.

Lassen Sie sich diesen Spass nicht entgehen!

31.12.2015

PRO Schwimmhalle und der Förderverein Hallenbad Laboe e.V. wünschen Ihnen einen guten Rutsch und ein frohes, gesundes Jahr 2016!

 

 

11.12.2015

Heute, Freitag, 11.12.2015 ab 17.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender vom Förderverein im Foyer der MWSH!

 

 

03.12.2015

Letzter Infostand auf dem Wochenmarkt in 2015

Am letzten Infostand des Jahres gab es neben Informationen auch einen süßen Nikolausgruß vom Förderverein. Über 100 Nikolausgrüße fanden einen Abnehmer und neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Trotz trübem Wetter suchten viele Interessierte auch das Gespräch und wollten wissen, wie der aktuelle Stand zur Schwimmhalle ist. Die wenigsten wußten, dass die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 11. November beschlossen hat, Gespräche mit PRO Schwimmhalle über den weiteren Fortgang der Meerwasserschwimmhalle aufzunehmen.

Deshalb an dieser Stelle die Niederschrift aus der Gemeindevertretungssitzung vom 11. November 2015, aus der die Beschlüsse zu ersehen sind. Die Tagesordnungspunkte 8, 9 und 10 beschäftigten sich mit der Schwimmhalle.

Für dieses Jahr war das der letzte Infostand des Fördervereins. Am Freitag, den 11. Dezember lädt der Förderverein dann zum lebendigen Adventskalender im Eingangsbereich der Meerwasserschwimmhalle ein. 

31.10.2015

Offener Brief an die Bürgermeisterin und die Gemeindevertretung

Mit einem offenen Brief zur Gestaltung der Zukunft der Meerwasserschwimmhalle wendet sich der Förderverein Hallenbad Laboe an die Bürgermeisterin und die Gemeindevertretung und regt einen gemeinsamen Workshop an. Der Brief wurde auch an alle Haushalte verteilt. Auch in den heutigen Kieler Nachrichten findet sich im Ostholsteiner Teil eine Nachricht zu diesem Brief.

Den offenen Brief finden Sie hier.

03.11.2015

Kinder- und Tobestunden in den Herbstferien wurden sehr gut angenommen

Bereits während der Sommerferien boten TV Laboe und Förderverein Hallenbad Laboe 2 Kinder- und Tobestunden an, die insbesondere bei kühlerem Wetter gut angenommen wurden. Nun gab es während der Herbstferien erneut 2 Termine, die mit jeweils rund 70 Teilnehmern sehr gut besucht waren. Bereits eine halbe Stunde vor Beginn sammelten sich die ersten Besucherinnen und Besucher und konnten den Einlass kaum erwarten. Auch die Eltern waren dankbar für diese Veranstaltung: "Sie haben mir den Tag gerettet", so ein Vater aus Laboe , der mit seinen drei Kindern die Veranstaltung besuchte, zu den Helfern.

29.10.2015

Achtung: heute, Donnerstag, 16 - 18 Uhr
Wieder Kinder- und Tobestunde in der MWSH

Nähere Infos findet ihr hier!

Kinder, die noch kein Seepferdchen haben, dürfen gern von den Eltern in Badesachen begleitet werden.

23.10.2015

100 Millionen Euro bis 2018 für die Sanierung kommunaler Einrichtungen

Ende August 2015 informierte der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag alle Städte und Gemeinden über ein neues Förderprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur sowie für Klimaschutzmaßnahmen. 100 Millionen Euro stellt der Bund ab 2016 zur Verfügung mit Schwerpunkt auf:

- Sportstätten ( …, öffentliche Schwimmhallen)

- klimaschutzrelevante Maßnahmen (z.B. Maßnahmen zur Reduzierung des Wärmeverbrauchs)

Seit 05. Oktober 2015 können nun die Gemeinden ihre Projekte einreichen. Bis zum 28. Oktober2015 müssen interessierte Gemeinden eine formlose Anzeige abgeben, dass sie am Programm teilnehmen wollen, bis zum 13. November 2015 muß die Projektbeschreibung mit geschätzten Kosten eingereicht werden, bis zum 04. Dezember 2015 müssen alle noch ausstehenden Unterlagen bei den entsprechenden Stellen vorliegen.

   Hier geht's zur Pressemitteilung
Hier geht's zum Förderprogramm

22.10.2015

DLRG warnt vor weiterem Bädersterben

Wächst in Deutschland, auch im Norden, eine Generation von Nichtschwimmern heran? Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) jedenfalls schlägt Alarm: Es werden immer mehr Schwimmbäder geschlossen, heißt es bei der mit rund 1,3 Millionen Mitgliedern und Förderern größten freiwilligen Wasserrettungsorganisation der Welt. Zwischen 2007 und 2015 sind allein in Niedersachsen 40 Bäder geschlossen worden, 104 weitere sind von der Schließung bedroht, wie die DLRG in Niedersachsen mitteilte. Demgegenüber stünden nur wenige Neueröffnungen. Diese ausschließlich vom Sparzwang geleitete Politik zeige mittlerweile verheerende Auswirkungen, sagt DLRG-Pressesprecher Achim Wiese NDR.de. Entsprechende Umfragen der vergangenen Jahre zeigten dies deutlich.

Lage auf dem Land ist problematisch
So seien 50 Prozent der Grundschulabgänger keine sicheren Schwimmer mehr. "Ein Viertel aller Grundschulen hat gar keinen Zugang mehr zu einer Schwimmhalle", sagt DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje. Die Wartezeiten auf einen Platz in einem Schwimmkurs bei privaten Ausbildungsorganisationen wie der DLRG dauerten zwischen ein und zwei Jahren. "In ländlichen Regionen ist die Lage besonders problematisch", sagt Hatje. Zwar begrüße die DLRG das Sanierungsprogramm für kommunale Einrichtungen, mit dem das Bundesbauministerium bis zum Jahr 2018 insgesamt 100 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen will. Aber: Städte und Gemeinden müssten nun ihre Anträge auf Fördermittel stellen, bis zum 13. November sei dafür Zeit. "Die Daseinsvorsorge ist neben der Sicherheit der Bürger eine originäre staatliche Aufgabe. Diese müssen wir gemeinsam einfordern und Bund, Länder und Kommunen in die Pflicht nehmen", sagt der DLRG-Präsident.

Auch die Vereine selber leiden offenbar unter den Bäderschließungen. Mehrere DLRG-Ortsgruppen hätten sich in den vergangenen Jahren bereits aufgelöst, sagt Pressesprecher Wiese. Viele weitere leiden unter drastisch sinkenden Mitgliederzahlen, die ihre Existenz gefährden.

Quelle: www.ndr.de

12.10.2015

Kinder- und Tobestunde in den Herbstferien

Aufgrund des großen Erfolgs der Kinder- und Tobestunde bieten wir euch gemeinsam mit dem TV Laboe in den Herbstferien wieder zwei Kinder- und Tobestunden an. Wir freuen uns auf euch und wünschen euch viel Spass! 

Nähere Infos findet ihr hier!

07.10.2015

Kurabgabe bei der Benutzung der MWSH in der Gemeindevertretung endgültig beschlossen

In der Sitzung am 07.10.2015 folgten die Gemeindevertreter der Empfehlung des Werkausschusses und beschlossen die Erhöhung der Kurabgabe und trotz zahlreicher Proteste aus der Bevölkerung auch den Zuschlag der Kurabgabe auch auf den Schwimmhallenbesuch. Mit einer Pressemitteilung wendet sich der Förderverein Hallenbad Laboe gegen dieses Vorgehen, da bei immer weniger Leistung die Eintrittspreise steigen. Im Sinn einer Attraktivierung der Schwimmhalle, um mehr Besucher anzuziehen und damit das Defizit zu senken, kann das nicht der richtige Weg sein. 

Die Pressemitteilung finden Sie hier.
Den Antrag finden Sie hier.
Die Wortlaut zur Satzungsänderung finden Sie hier.

 

06.10.2015

Neuer Flyer von PRO Schwimmhalle

Mit einem neuen Flyer, der erstmals auf der Informationsveranstaltung am 25.09.2015 herausgegeben und in Laboe Aktuell mit dem Oktoberheft an alle Haushalte verteilt wurde, informiert PRO Schwimmhalle über die heutige Nutzung der MWSH und die Aktivitäten der Gemeinde im Vorfeld und nach dem Bürgerentscheid. Ebenso wird der neue Vorstand des Fördervereins vorgestellt, der im Februar diesen Jahres auf der Jahreshauptversammlung gewählt wurde.

Den Flyer bekommen Sie an unserem Infostand - jeden 1. Donnerstag im Monat auf dem Wochenmarkt (nächster Termin: 05.11.2015) oder zum download gleich hier.

01.10.2015

4. Infostand auf dem Wochenmarkt

Sechs Vertreter von PRO Schwimmhalle Laboe waren auf dem heutigen Infostand rege gefragt. Rund 150 Gespräche wurden geführt und vier neue Mitglieder kann der Förderverein Hallenbad Laboe begrüßen. Thema war die Veranstaltung am Freitag Abend, für die es mehrfach großes Lob gab, da endlich einmal Gemeindevertreter und PRO Schwimmhalle unter Einbeziehung der Bevölkerung an einen Tisch gebracht wurden. Allerdings sahen viele Besucher die Aussagen der Gemeindevertreter kritisch und insbesondere das Warten auf das Gutachten ohne in der Zwischenzeit etwas tun zu wollen, führte zu Unverständnis. 

26.09.2015

Erstes Fazit aus der Informationsveranstaltung zum 1. Jahrestag des Bürgerentscheids

PRO Schwimmhalle und der Förderverein Hallenbad Laboe e.V. luden am 25.09.2015 anlässlich des ersten Jahrestages zum Bürgerentscheid zu einer Informations-veranstaltung ins Vereinsheim des TV Laboe ein.

"Ein Jahr danach: Was hat sich getan? … hat sich was getan?" Diesen Fragen gingen Vertreter der sechs Fraktionen aus der Gemeindevertretung und Vertreter von PRO Schwimmhalle und des Fördervereins Hallenbad Laboe gemeinsam mit über 100 interessierten Bürgerinnen und Bürgern nach.

Als erstes Fazit der rund 3 1/2-stündigen Veranstaltung lässt sich festhalten, dass sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion offen zeigten und auch einen Neubeginn in der Zusammenarbeit für sie denkbar wäre.

23.09.2015

Kurabgabe bei der Benutzung der MWSH

Auf Antrag der Gemeinde soll es zu einer Satzungsänderung der Entgeltordnung für die Benutzung der MWSH kommen. Besucher sollen künftig zusätzlich Kurabgabe zum Eintritt bezahlen. Vorgestellt wurde das Vorhaben in der Werkausschusssitzung am 23.09.2015. Die Überlegungen führten zu großer Empörung in der Bevölkerung, da dadurch die MWSH ein weiteres Mal für die Besucher unattraktiver gemacht würde. Mit einer Gegenstimme stimmte der Werkausschuss allerdings trotzdem für den Antrag.
Nun hat noch die Gemeindevertretung am 07.10.2015 darüber zu beschließen.

Den Antrag finden Sie hier.
Die Wortlaut zur Satzungsänderung finden Sie hier.

 

17.09.2015

Informationsveranstaltung zum 1. Jahrestag des Bürgerentscheids

Am 21.09.2014 stimmten 60% der Wähler im Bürgerentscheid für den Weiterbetrieb unserer Meerwasserschwimmhalle in Laboe. In einer Informationsveranstaltung, zu der wir alle Interessierten herzlich einladen, wollen wir der Frage nachgehen:

Ein Jahr danach: 
Was hat sich getan? …hat sich was getan?

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 25. September 2015 im Vereinsheim des 
TV-Laboe (Beeke-Sellmer-Haus), Dorfstraße 6a, in Laboe statt. Beginn ist 19:00 Uhr.

Folgendes Programm ist geplant:

  • Rückblick: Veränderungen in der Schwimmhalle seit dem Bürgerentscheid
  • Gastvortrag: Gartenhallenbad Nachrodt-Wiblingwerde - ein gelungenes Beispiel!
  • Podiumsdiskussion mit den Fraktionsvorsitzenden der Gemeindevertretung: Ein Jahr danach – Umsetzung des Bürgerentscheids für den Weiterbetrieb der Meerwasserschwimmhalle“

Veranstalter sind PRO Schwimmhalle und der Förderverein Hallenbad Laboe.

03.09.2015

3. Infostand auf dem Wochenmarkt

Der heutige Marktstand hatte die Sonderjahreskarte der Gemeinde als Schwerpunktthema, mit der die Gemeinde ein Angebot geschaffen hat, das besonders für Familien mit Kindern geeignet ist. Der Förderverein bedankt sich bei der Werkleitung für die schnelle Bereitstellung von Werbeplakaten, mit denen das PRO-Schwimmhalle-Team heute auf die Sonderjahreskarte aufmerksam machen konnte.

Die Menschen sind nach wie vor am Geschehen um die Schwimmhalle sehr interessiert und suchen das Gespräch. Viele sind erstaunt, dass PRO-Schwimmhalle wieder auf dem Markt zu finden ist, sind sie doch der Ansicht gewesen, dass der positiv für die Schwimmhalle entschiedene Bürgerentscheid vom September 2014 nun auch den Weiterbestand der Halle sichert. In den Gesprächen kamen immer wieder die Öffnungszeiten zur Sprache, insbesondere die 1-stündige Mittagspause, die als "unmöglich" beschrieben wurde. Auch eine Öffnungszeit am Sonntag ab 11.30 Uhr sei ja nicht dazu angetan, Besucher in die Halle zu locken, so die mehrfache Meinung.

 

01.09.2015

Sonderjahreskarte 2015

Am 01.09.2015 lud Bürgermeisterin Ulrike Mordhorst den Förderverein Hallenbad Laboe kurzfristig zu einem Gespräch ins Rathaus ein, um mit ihm über Unterstützung bei der Werbung für die von der Gemeindevertretung beschlossene Sonderjahreskarte für die Schwimmhalle zu sprechen. Die Sonderjahreskarte berechtigt einen Erwachsenen und alle zu seiner Familie gehörenden Kinder unter 14 Jahren zum Eintritt in die Meerwasserschwimmhalle. Die Karte kostet 300,- €, eine Partnerkarte 150,- € und gilt für 1 Jahr, längstens jedoch bis zum 30.09.2016.

Nähere Informationen erhalten Interessenten unter der Telefonnummer 04343/1249 oder direkt beim Kassenpersonal der Meerwasserschwimmhalle.

28.08.2015

Riesenspaß für unsere Kinder bei der Kinder- und Tobestunde in der Meerwasserschwimmhalle - einer Veranstaltung von TV-Laboe und Förderverein Hallenbad Laboe e.V.

Einen riesigen Andrang erlebten die Organisatoren bei der zweiten Kinder - und Tobestunde in der Laboer Schwimmhalle. „Angeregt von der guten Stimmung vor zwei Wochen und der erneuten Werbung durch den TV-Laboe und den Förderverein, kamen diesmal fast 60 Kinder in den zwei Stunden zusammen und erlebten Spiel und Spaß“ beschreibt Michael Meggle vom Förderverein die Situation.

Obwohl viele Urlaubsgäste enttäuscht von den regulären Schließungszeiten wieder umdrehen wollten, konnten auch deren Kinder an der gemeinsamen Veranstaltung der beiden Vereine teilnehmen. Bei dem durchwachsenen Wetter nahmen viele der Eltern das Angebot an und ließen ihre Kinder in der Obhut der drei Rettungsschwimmerinnen. Bei den vielen kleinen Besuchern unterstützten zwei weitere Betreuer vom Förderverein am Beckenrand die Aufsicht, um einen sicheren Schwimm- und Tobespaß gewährleisten zu können.

Im Foyer der Halle ergaben sich viele interessante Gespräche unter den wartenden Eltern. So berichtete eine Familie aus dem Sauerland, dass sie sich einen Urlaub in Laboe ohne die Schwimmhalle gar nicht vorstellen könnten. Zeigte sich doch das Wetter in den letzten Tagen für die Sommerurlauber recht launisch. Ein Laboer Elternpaar regte die Abschaffung der mehrstündigen Mittagspause in der Schwimmhalle an, damit man endlich wieder entspannten Schwimmbadbesuch planen kann.

Unterm Strich war diese Aktion für die Kinder eine tolle Gelegenheit die vielen Wasserspielgeräte zu nutzen und einfach im Wasser herum zu tollen. Gerade in der Ferienzeit fehlen vielen Kindern die gewohnten Schwimm- und Trainingsstunden des TV – Laboe. Für beide Vereine ein weiterer Grund sich mit weiteren Aktionen in und um die Halle zu beschäftigen. Gerade durch das Angebot der Gemeinde, das Schwimmbecken komplett oder bahnenweise zu mieten, kann man die verschiedenen Interessen und Möglichkeiten der Halle perfekt nutzen. Es lohnt sich, mit Herrn Göttsch von der Werkleitung, unter martin.goettsch@laboe.de in Kontakt zu treten. Dort kann man jederzeit Anfragen für eine private Nutzung starten oder Vorschläge einreichen.

06.08.2015

Kinder- und Tobestunde - ein Angebot von TV Laboe und Förderverein Hallenbad Laboe

 

 

06.08.2015

Infopost Nr. 2

PRO Schwimmhalle bietet zu den Infoständen auf dem Wochenmarkt auch neue Informationen und Sichtweisen zum Erhalt unserer Meerwasserschwimmhalle an. In Infopost Nr. 2 beschäftigen wir uns erneut mit der Frage, warum Laboe eine Schwimmhalle braucht.

Mehr dazu lesen Sie hier. Die Infopost Nr. 2 wurde auch an alle Haushalte in Laboe verteilt.

 

06.08.2015

2. Infostand auf dem Wochenmarkt

Auf durchweg positive Resonanz traf der 2. Infostand von PRO Schwimmhalle auf dem Wochenmarkt. So nimmt die Bevölkerung deutlich wahr, dass es mit der Umsetzung des Bürgerentscheids nicht richtig voran geht und macht mit Spenden, Mitgliedsbeitragserhöhungen und dem Wunsch, mit Unterschriften für die Halle zu stimmen deutlich, dass sie den Umgang der Gemeinde mit dem mehr als klaren Wahlergebnis aufmerksam verfolgt.

02.07.2015

Infopost an alle Haushalte in Laboe verteilt

PRO Schwimmhalle bietet zu den Infoständen auf dem Wochenmarkt auch neue Informationen und Sichtweisen zum Erhalt unserer Meerwasserschwimmhalle an. Zum Start geht es um Bienen.  Was hat "Schwarmintelligenz" mit unserer Schwimmhalle zu tun?

Mehr dazu lesen Sie hier. Die Infopost Nr. 1 wurde auch an alle Haushalte in Laboe verteilt

 

02.07.2015

Förderverein Hallenbad Laboe schwärmt wieder aus

Die Unterstützer der Meerwasserschwimmhalle Laboe bewerben auf ihrem Stand am Laboer Wochenmarkt die Schwimmhalle und stehen den Einwohnern, den Besuchern und Gästen Rede und Antwort.

Mit viel Elan, einem neuen Infobrief und den neuesten Informationen rund um die Halle konnten die engagierten Mitglieder des Fördervereins erneut die Besucher des Wochenmarktes am Probsteier Platz ansprechen.
„Wir freuen uns über die beachtliche Resonanz auf unserem Infostand. Zeigt sie doch, wie interessiert die Bürgerinnen die Bürger weiterhin an diesem Thema sind.“, berichten Tanja Petsch und Hartmut Mai vom Vorstand.

Fast ein Jahr nach dem deutlich ausgefallenen Bürgerentscheid im September 2014 ist das Unverständnis über die nicht vorhandene Umsetzung des Bürgerwillens groß. Mit dem Infostand will der Förderverein weiterhin die Bereitschaft zum Dialog zeigen und die Überlegungen zum Erhalt der MWSH vorstellen.
„Die desinteressierte Haltung von Teilen der Laboer Ortspolitik machen es notwendig, das Engagement für die Halle hervorzuheben“, berichtet Frau Beelert-Kolbe vom Wunsch erneut Zeichen zu setzen.

Daher hat sich der Verein zum Erhalt der Schwimmhalle Laboe entschieden, nun wieder regelmäßig, an jedem ersten Donnerstag des Monats, am Wochenmarkt in der Reventloustraße zu stehen und für die Halle zu werben.

Bericht in der KN vom 06.08.2015: Schwimmhalle: Neue Welle der Unterstützer

Bericht im Probsteier Herold vom 07.08.2015: Ideen, damit die Schwimmhalle nicht baden geht

 

15.01.2015

Neue Pressemitteilungen

An dieser Stelle möchten wir allen Besuchern unserer Website ein gesundes Neues Jahr wünschen. Wir bedanken uns bei allen, die bisher so viel ehrenamtliche Arbeit zum Erhalt unserer Meerwasserschwimmhalle geleistet haben. Natürlich wollen wir auch allen danken deren Job es ist unsere MWSH weiter zu betreiben. Zusammen wollen wir alles daran setzen, dass sie uns weiterhin erhalten bleibt und noch viele Gäste nach Laboe lockt.

Wir haben für Sie einige Pressemitteilungen neu eingestellt, bitte klicken Sie doch einmal links auf PRESSE.

19.11.2014

Runder Tisch zur Meerwasserschwimmhalle Laboe

Am Mittwoch, den 19.11.2014 kamen auf Einladung von Herrn Bürgermeister Riecken  Bürgermeister des Amtes Probstei, die drei Bürgermeister des Amtes Schrevenborn (Heikendorf, Mönkeberg und Schönkirchen), die Amtsvorsteher, Amtsdirektor Körber und Christian Matthes sowie Karl-Christian Fleischfresser als Vertreter der Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle Laboe zu einem ersten Runden Tisch zusammen, um nach dem Bürgerentscheid über die Zukunft der Meerwasserschwimmhalle zu beraten. Der Runde Tisch wurde einhellig von allen Teilnehmern begrüßt. Geplant ist die Erstellung eines Gutachtens und ein nächstes Treffen für Februar.

PRO Schwimmhalle bot im weiteren Prozess die Unterstützung durch den Förderverein Hallenbad e.V. an, ebenso wie fachliche Unterstützung durch Mitglieder der Bürgergenossenschaft, die bereits einige konzeptionelle Ansätze entwickelt hatten.

Im Vorfeld des Runden Tisches hatte das Team PRO Schwimmhalle Informationen zusammengestellt, was die Schwimmhalle heute schon alles bietet und wie sich der technische Zustand darstellt.

Informationen zur Leistungsübersicht finden Sie hier.
Informationen zum technischen Zustand finden Sie hier.
Artikel in der KN vom 21.11.2014

10.11.2014

Protokoll der Werkausschusssitzung vom 08.10.2014

Nicht jeder findet die Gelegenheit, Gemeindevertreter- oder Ausschusssitzungen zu besuchen, um sich nach dem Bürgerentscheid ein Bild über den Umsetzungsstand des Bürgerwillens zu machen. Deshalb finden Sie an dieser Stelle das Protokoll der letzten Werkausschusssitzung, in der unter Punkt 6 die Meerwasserschwimmhalle auf der Tagesordnung stand. Unter Punkt 10 äußert sich der Bürgermeister zu den Besucherzahlen.

31.10.2014

Runder Tisch noch im November

Wie schon lange diskutiert wurde in der gestrigen Sitzung der Gemeindevertretung der Runde Tisch mit den Bürgermeistern des Amtes Probstei, des Amtes Schrevenborn und einem Vertreter der Bürgerinitiative beschlossen. Der Termin wurde auf den 19. November 2014 festgelegt. Mehr zur Sitzung lesen Sie hier.

26.10.2014

Tagesordnung der GV am 29.10.2014

In der GV am 29.10.2014, der 1. Gemeindevertretungssitzung nach dem Bürgerentscheid, steht unter anderem die Meerwasserschwimmhalle auf der Tagesordnung. Die Tagesordnung finden Sie hier.

17.10.2014

Nach dem Bürgerentscheid

Am 21.09.2014 haben die Bürgerinnen und Bürger in Laboe für den langfristigen Erhalt der Meerwasserschwimmhalle gestimmt und damit der Gemeinde einen eindeutigen Auftrag gegeben. Die aktuelle Presseberichterstattung zur Umsetzung dieses Bürgerauftrags finden Sie unter dem Punkt "Presse"   hier auf dieser Seite.

15.10.2014

Öffnungszeiten der Schwimmhalle in den Herbstferien

Oktober ist die Zeit der mehr oder weniger langen Herbstferien. So hat Schleswig-Holstein vom 11.-26.10. frei, Nordrhein-Westfalen z.B. vom 3.-19.10.2014. Während andernorts zu dieser Zeit die Öffnungszeiten ausgeweitet und zusätzliche Angebote gemacht werden, reduziert Laboe die Öffnungszeiten seiner Schwimmhalle.

Die neuen, reduzierten Öffnungszeiten, finden Sie hier.

Begründung des Bürgermeisters zur Reduzierung von Schwimmhallenöffnungszeiten (Auszug Protokoll der GV vom 03.09.2014, auf Anfrage einer Einwohnerin) Der Rückblick bezieht sich auf den Monat August.

 

 

26.09.2014

Amtliches Endergebnis Bürgerentscheid liegt vor

Zur Vergrößerung und zu den Einzelergebnissen der drei Abstimmbezirke bitte das Bild anklicken

In der Wahlausschusssitzung am 24.09.2014 bestätigten die berufenen Mitglieder offiziell und einstimmig das Ergebnis des Bürgerentscheids. Damit ist es amtlich:

60,2% der abgegebenen Stimmen entfielen auf den Erhalt der Schwimmhalle, 39,8% stimmten dagegen. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,7%.

25.09.2014

Nachlese: 19. Infostand auf dem Wochenmarkt

Als Nachlese zum Bürgerentscheid vom Sonntag war auch heute die Bürgerinitiative noch einmal mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt vertreten. Das seit gestern amtliche Endergebnis des Bürgerentscheids und die Berichterstattung konnten eingesehen werden. Es fanden sich interessierte Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Gäste zum Gespräch ein, um zu gratulieren und zu diskutieren wie es denn weitergehen wird. Der immer wieder geäußerte Wunsch: sich an einen Tisch setzen und einen Weg finden, wie die Halle erhalten werden kann. Auf völliges Unverständnis stieß die Äußerung von Bürgermeister Walter Riecken, daß er "wenig Spielraum für Gespräche" sähe (siehe KN vom 23.09.2014).

22.09.2014

Abstimmungsausschuss Bürgerentscheid am 24.09.2014

Am Mittwoch, den 24.09.2014 findet um 15.00 Uhr der Abstimmungsausschuss zum Bürgerentscheid statt, wo das amtliche Endergebnis festgestellt wird. Die Sitzung ist öffentlich.

Die Tagesordnung finden Sie hier.

22.09.2014LABOE: BÜRGER RETTEN IHR SCHWIMMBAD (KN Ostholsteiner Teil vom 22.09.2014) Weitere Meldungen finden Sie unter dem Menüpunkt "Presse"

21.09.2014

E I L M E L D U N G

Liebe Freunde und Förderer der Schwimmhalle Laboe,
wir freuen uns sehr, dass wir heute beim ersten Laboer Bürgerentscheid ein deutliches Ergebnis für unsere Meerwasserschwimmhalle bekommen haben:

60,2 % Ja- zu 39,8% Nein-Stimmen bei 57,7% Wahlbeteiligung.

Wir danken allen Unterstützern, denn nur in gemeinsamer Arbeit konnte dieses Ergebnis erreicht werden, welches die hohe und vielfältige Bedeutung der Schwimmhalle für Laboe zeigt. Wir hoffen, dass dieses Votum der Bürgerinnen und Bürger die GV dazu bringt, gemeinsam mit dem Team PRO Schwimmhalle und der gesamten Region ein Zukunftskonzept für die Halle zu entwickeln. Wir sind offen für konstruktive Gespräche mit der Gemeindevertretung, wünschen uns jedoch zunächst die Rückkehr zu längeren Öffnungszeiten.

Jetzt wäre es sehr schön, wenn wir bei dem Wettbewerb "Gut für die Region" einen Preis gewinnen würden, damit wir zusätzliches Geld für unsere Schwimmhalle bekommen, also wer noch nicht abgestimmt hat: Unter folgendem link können Sie teilnehmen: s.de/hh5

Dort finden Sie das Foto des Teams PRO Schwimmhalle unter der Rubrik "mittelgroße Vereine" und können bis zu 5 Sterne vergeben. Herzlichen Dank für Ihre weitere Unterstützung - es geht nun in die nächste Runde...

Herzliche Grüße
Für das geamte Team PRO Schwimmhalle
Ihre Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens

Christian Matthes
Kirstin v. Ketelhodt
Karl-Christian Fleischfresser

20.09.2014

Bürgerentscheid am Sonntag, den 21.09.2014

Nun ist es soweit: am Sonntag, den 21.09.2014 in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr sind alle Laboer Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, über den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle abzustimmen. 

Die Abstimmung erfolgt in den bekannten Wahllokalen: DRK-Kita, Schule und Feuerwehr. Ihr Wahllokal steht auf der amtlichen Abstimmungsbenachrichtigung, die Sie Ende August erhalten haben. Bitte bringen Sie diese und Ihren Personalausweis/Reisepass mit. Wenn Sie die Benachrichtigung nicht mehr haben, reicht auch der Personalausweis!

Ein Bürgerentscheid ist eine ganz direkte Form von Demokratie. Bitte nutzen Sie diese Chance, Ihre Meinung zu so einem wichtigen und weitreichenden Thema zu sagen. Kommen Sie zur Wahl!

20.09.2014

18. Infostand am Samstag, 20.09.2014 vor EDEKA Laboe

Eine letzte Gelegenheit zu einer umfassenden Information vor dem Bürgerentscheid am morgigen Sonntag bot sich interessierten Bürgerinnen und Bürgern heute auf dem Infostand der Bürgerinitiative vor EDEKA. Es zeigte sich, dass noch immer Informationsbedarf besteht, aber es gab auch wieder viel Unterstützung: 57 Menschen unterschrieben spontan für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle, davon 19 aus dem Umland, 5 aus Kiel, 5 aus Laboe und 28 Urlauber. Damit haben am Stand der Bürgerinitiative seit Mitte August insgesamt 639 Unterstützer ihr Interesse am Erhalt der Schwimmhalle bekundet. Auch die Presse war vor Ort, um sich ein letztes Bild vor dem Bürgerentscheid zu machen.

19.09.2014

9 gute Gründe für den Erhalt unserer Meerwasserschwimmhalle

Eine letzte Möglichkeit, sich umfassend vor dem Bürgerentscheid zu informieren: Informationsstand am Samstag, den 20.09.2014 vormittags bei EDEKA Laboe

19.09.2014

Breite Unterstützung, 17. Informationsstand auf dem Wochenmarkt

Breite Unterstützung
Auf seinem wöchentlichen Informationsstand wird der Förderverein immer wieder von Passanten angesprochen, die mit ihrer Unterschrift für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle stimmen wollen und fragen, wie sie denn helfen können, die Halle zu erhalten. Die seit Mitte August ausliegende Unterschriftenliste zeigt, woher die Menschen kommen, die aus nah und fern Laboe besuchen: 582 Unterschriften sind es zur Zeit, davon sind 102 von Besuchern aus den Umlandgemeinden, 33 aus Kiel, auch 89 Bürgerinnen und Bürger aus Laboe, die sich bisher noch nicht aktiv beteiligt haben, wollten ein Signal setzen. Mit 358 Unterschriften war die Gruppe der Urlauber am größten. Sie kommen sogar aus Schweden, Dänemark, der Schweiz und Österreich nach Laboe. Viele Gäste kommen mehrmals im Jahr, viele seit Jahren, viele sind mehrere Monate hier.  

17. Informationsstand auf dem Wochenmarkt
An diesem Donnerstag hatten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sowohl PRO Schwimmhalle als auch die Gemeindevertreter, die ebenfalls mit einem Stand auf dem Wochenmarkt informierten, zu befragen und Standpunkte zu diskutieren.

Rüdiger Boll von der DLRG Schönberg war diesmal auch wieder am Stand von PRO Schwimmhalle dabei, um noch einmal auf die Notwendigkeit der Schwimmhalle hinzuweisen, gerade vor dem Hintergrund der vielen Badeunfälle in diesem Sommer. Auch Tanja Petsch von Pension Jutta, die als Vermieterin gemeinsam mit anderen Beherbungsbetrieben und Unternehmen zum Erhalt der Schwimmhalle aufgerufen hatte, machte mit ihren Erfahrungen deutlich, warum Wege gefunden werden müssen, um die Schwimmhalle zu erhalten. Denn das ist auch immer wieder zu hören: Die Schwimmhalle direkt im Ort macht Laboe besonders. Wenn sie nicht mehr da ist, ist es beliebig. Dann kann man auch woanders hinfahren. Alles in allem war die steigende Spannung, wie der Bürgerentscheid am Sonntag ausgehen wird, deutlich zu spüren.

13.09.2014

16. Informationsstand am Samstag, 13.09.2014, EDEKA Laboe

Die Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle war am heutigen Samstag mit einem Infostand vor dem EDEKA-Markt in Laboe vertreten. So hatten in der Zeit von 8.00 bis 14.00 Uhr auch die Berufstätigen unter uns die Möglichkeit, mit den Laboer Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Viele Besucher, insbesondere aus Heikendorf und Mönkeberg waren erschüttert, dass die Halle geschlossen werden soll, da die Halle bei Schietwetter für sie mit ihren Kindern ein beliebtes Ziel ist. Gemeinsame Meinung unserer Gesprächspartner am Stand: Eine Schließung der Schwimmhalle ist nicht hinnehmbar. Sie gehört zu Laboe wie das Ehrenmal. Gleich neben uns war der Stand von CDU, LWG, SPD und WfL, die alle für die Schließung der MWSH votieren und so konnte man, wenn man wollte, sich auch die Argumente der Gegenseite anhören.

12.09.2014

Laboer Bürgerinnen und Bürger sprechen sich für die Schwimmhalle aus

Laboer Bürgerinnen und Bürger sprechen sich für die Schwimmhalle aus
Viele bekannte Laboer sprechen sich für die Schwimmhalle aus. Einen Flyer dazu finden Sie in dem aktuellen Probsteer vom 10.09.2014. Sollten Sie keinen Beileger in der Zeitung gehabt haben, wie das leider bei einigen vorgekommen ist, können Sie Flyer an unserem Stand am EDEKA am Samstag, 13.09.2014 vormittags oder auf dem Wochenmarkt am Donnerstag, 18.09.2014 von 10.00 - 12.30 Uhr bekommen.
Den Flyer finden Sie hier

12.09.2014

Karl-Christian Fleischfresser wendet sich an die CDU im Schleswig-Holsteinischen Landtag zur Rettung der Meerwasserschwimmhalle

Nach dem Beschluss der CDU-Landtagsfraktion zu einer "Sanierungsoffensive für Sportstätten" wendete sich Karl-Christian Fleischfresser, Mitinitiator des Bürgerbegehrens Meerwasserschwimmhalle Laboe und 1. Vorsitzender des TV Laboe Anfang August mit einem Brief an die sportpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion. Er informierte sie, dass u.a. die CDU Laboe mit ihrem Schließungsbeschluss zur Schwimmhalle die auf Landesebene beschlossene Sportstättenförderung ins Gegenteil verkehrt und bat die Abgeordnete um Unterstützung für den Erhalt der Schwimmhalle.

Zu dem Schreiben geht es hier (Seite 1)
Hier zu Seite 2 des Schreibens

11.09.2014

15. Infostand auf dem Wochenmarkt

15. Infostand auf dem Wochenmarkt
Der Infostand auf dem Wochenmarkt war außerordentlich gut besucht. Nach wie vor unterschreiben Gäste und weitere Bürgerinnen und Bürger die Listen für den Erhalt der Schwimmhalle. Ein älteres Ehepaar berichtete, dass es seit Jahren regelmäßig zwei Mal wöchentlich die Schwimmhalle besucht, mit anschließendem Frühstück und Einkaufsbummel in Laboe - in den Ferien auch mit dem Enkelkind. Die geplante Schließung der Schwimmhalle ist für sie unverständlich. Wie auch für Gäste, die seit 65! Jahren jedes Jahr Laboe besuchen und für die der Reiz des Ortes darin liegt, dass man alles fußläufig erreichen kann. Auch die Schwimmhalle. Viele der älteren Generation sind von der Schließungsabsicht sehr betroffen und würden sich wünschen, dass es stattdessen weitere Angebote auch für Ältere gibt wie z.B. Schwimmunterricht speziell für Ältere und Wassergymnastik.

11.09.2014

Schulelternbeirat bittet um "Ja" für die Schwimmhalle

Auch der Schulelternbeirat der Grundschule Laboe wirbt für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle und bittet die Bürgerinnen und Bürger, am 21.09.2014 mit "Ja" zu stimmen.

Lesen Sie dazu mehr in der KN vom 11.09.2014 - hier.

10.09.2014

Förderverein Hallenbad Laboe für den Deutschen Engagementpreis nominiert

Die Arbeit des Fördervereins Hallenbad Laboe für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle hat eine Besucherin des wöchentlichen Standes auf dem Probsteier Platz sehr beeindruckt. Doch nicht nur das. Sie wußte von der Auslobung des Deutschen Engagementpreises und schlug den Förderverein für einen Preis vor. Über 2.300 Personen und Organisationen wurden benannt, 1.180 davon wurden nominiert. Der Förderverein ist dabei! Vom 01.10. - 31.10.2014 kann das Publikum unter 15 von der Jury vorgeschlagenen Projekten für seinen Favoriten abstimmen.  Der Publikumspreis beträgt 10.000,- €.

Weitere Informationen zum Deutschen Engagementpreis und zur Abstimmung finden Sie unterwww.deutscherengamentpreis.de

KN vom 09.09.2014: Hallenbad ist für Preis nominiert
Probsteer vom 10.09.2014: Förderverein Hallenbad Laboe für Engagementpreis nominiert

07.09.2014

Das Bädersterben - ein Thema auch im Fernsehen

Das Bädersterben ist ein deutschlandweites Thema. Das zeigt auch ein Fernsehbeitrag des Hessischen Rundfunks. Doch immer mehr Bürgerinnen und Bürger wehren sich dagegen.

Hier geht es zu dem Beitrag.

07.09.2014

Sportpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein kündigt Sanierungsoffensive für Sportstätten an

Im Juni 2014 stand im Schleswig-holsteinischen Landtag das Thema "Sportpolitik" auf der Tagesordnung. Die sportpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion - Barbara Ostmeier - kündigt nach einer "Großen Anfrage" zur Lage der Sportstätten und Bäder die Notwendigkeit einer Sanierungsoffensive in Schleswig-Holstein an. 

Zitat aus der Pressemitteilung vom 19.06.2014:
"Gemessen an der außerordentlich hohen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung des Sports - Gesundheitsförderung, Kinder- und Jugendarbeit, äußerst erfolgreiche Integrationsangebote … ist jeder in die Infrastruktur des Sports investierte Euro ein Vielfaches mehr wert!"

Und weiter:
"Ich möchte an dieser Stelle unsere Bäder ausdrücklich mit einbeziehen. In einem Land zwischen den Meeren haben wir auch ein ausreichendes Angebot an Bädern sicher zu stellen. Die Zahl der Nichtschwimmer in Schleswig-Holstein ist heute schon bedenklich hoch.  … Erlebnisgrad und Attraktivität für den Tourismus sind die eine Seite der Medaille. Aber unseren nachfolgenden Generationen schlicht das Schwimmen beizubringen, - das ist eine unverzichtbare Grundvoraussetzung!"

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Zur "Großen Anfrage" geht es hier. (pdf, 97 Seiten, 13,7 MB)

05.09.2014

Beherbungs-, Restaurationsbetriebe und Campingplätze setzen sich für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle ein

Mit einer zweiseitigen Anzeige in der Septemberausgabe von Laboe aktuell setzen sich 20 Unternehmen in und um Laboe für den Erhalt der Meerwasserschwimmhalle ein. Sie zeigen auf, welche Bedeutung die Schwimmhalle aus ihrer Sicht für ihre Gäste und Kunden und damit letztlich für ihr Unternehmen und damit auch für die Gemeinde hat.

Hier geht es zum vollständigen Informationsblatt.

Ansprechpartner sind:

- Frau Tanja Petsch, Pension Jutta, E-Mail: pensionjutta@--no-spam--hotmail.de

- Herbert Waggermayer, Hotel Admiral Scheer und Restaurant Heimathafen,
  E-Mail: waggermayer@--no-spam--admiral-scheer.net

- Claudia Vergin, Kunterbunt - das kunterbunte Kindergeschäft
  E-Mail: claudivergin@--no-spam--aol.com 

05.09.2014

Zensur von Artikeln in Laboe aktuell

Wie die Kieler Nachrichten am 05.09.2014 berichteten, kritisierten die Grünen Aktiven Laboe (GAL) in der Gemeindevertretersitzung am 03.09.2014, "dass ein Beitrag des Turnvereins Laboe (TVL) für Laboe aktuell zensiert worden sei", in dem sich der TVL für den Erhalt der Schwimmhalle einsetzt und dazu auffordert, am 21.09.2014 für den Erhalt der Schwimmhalle zu stimmen. Der TVL hat eine Schwimmsparte mit rund 250 Mitgliedern. Bürgermeister Walter Riecken widersprach. Als Herausgeber nehme er sich das Recht heraus, "parteipolitische Äußerungen nicht zuzulassen".

Hier finden Sie das Original vom TVL
Hier finden Sie den in Laboe aktuell abgedruckten Artikel
Hier geht's zum Bericht in der KN vom 05.09.2014

05.09.2014

Laboer Aktivitäten rund um die Meerwasserschwimmhalle in der Presse

Noch gut 2 Wochen sind es bis zum Bürgerentscheid. Und so verfolgt auch die regionale Presse zunehmend das Geschehen in Laboe. Sowohl die Kieler Nachrichten, als auch Probsteer und Probsteier Herold berichten, was sich zum Thema Schwimmhalle tut. Unter der Rubrik "Presse" haben wir für Sie aktuelle Meldungen zusammengestellt.

Hier geht's zur "Presse"

04.09.2014

Informationsblatt zu den Finanzen der Meerwasserschwimmhalle

In der Öffentlichkeit werden immer wieder die Kosten der Schwimmhalle angeführt, die nicht mehr für die Gemeinde tragbar seien. Auch die Bürgerinitiative weiß, dass rund 500.000 ,- € schwer zu stemmen sind. Aber diese hohen Verluste müssen nicht sein. In einem Flyer, der über den Probsteer Ende August an alle Haushalte verteilt wurde, hat die Bürgerinitiative einige Fakten für Sie zusammengestellt und aufgezeigt, welche Möglichkeiten sie sieht, die Schwimmhalle auf ein betriebswirtschaftlich besseres Fundament zu stellen. Den Flyer zum Nachlesen finden Sie hier.

04.09.2014

14. Infostand auf dem Wochenmarkt,

Der Infostand auf dem Wochenmarkt stand diesmal ganz im Zeichen neu zugezogener Bürger, ob von Sylt, aus Wuppertal, Braunschweig oder Travemünde, die unseren Stand nutzten, um sich über den Bürgerentscheid und darüber hinaus zu informieren.

29.08.2014

13. Infostand auf dem Wochenmarkt

13. Infostand auf Wochenmarkt
Gleich zur Eröffnung um 10.00 Uhr kamen die ersten interessierten Bürgerinnen und Bürger, um Unterschriften zu leisten, sich über Aktuelles zu informieren und ihre Gedanken mit uns zu diskutieren. Ulrike-Beelert-Kolbe, Manfred Beelert, Burkhard Wurzel, Michael Meggle und Marlene Jung trafen auf viele Interessierte, die ihre Sorgen über eine mögliche Schließung deutlich machten, Menschen, die sich bei uns über die reduzierten Öffnungszeiten beschwerten, insbesondere da jetzt bei dem schlechten Wetter der vergangenen zwei Wochen viele die Schwimmhalle gern nutzten und Gäste sie als einzige Abwechslung sehen, Laboerinnen und Laboer, die die Halle regelmäßig seit über 40 Jahren besuchen, ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, für die die regelmäßigen Gruppenstunden in der Schwimmhalle eine feste Institution sind, Eltern, die uns fragen, wo die Kinder schwimmen lernen sollen und wie der Lehrplan ohne die MWSH erfüllt werden soll sowie Engagierte, die immer wieder darauf hinweisen, dass eine Schwimmhalle kein gewerbsmäßig zu beurteilender Betrieb sein kann.

Besonders bewegend war die Begegnung mit Urlaubern, die seit über 20 Jahren Laboe als Urlaubsort wählen, weil ihre Tochter hier schwimmen gelernt hat und für sie jeder Urlaub wie ein "nach Hause kommen" ist. Für sie ist es unvorstellbar, dass die Halle nicht mehr existieren soll.

28.08.2014

Öffnungszeiten der MWSH weiter eingeschränkt

Die Öffnungszeiten der Meerwasserschwimmhalle wurden erneut angepasst. So ist die Sauna nur noch an 2 Abenden und sonntags tagsüber geöffnet, die Schwimmhalle teilweise über Mittag geschlossen.

Die genauen Öffnungszeiten finden Sie hier.

27.08.2014

"Briefwahl" für den Bürgerentscheid "online" beantragen

Wie bei jeder anderen Wahl auch haben Sie die Möglichkeit, "Briefwahl" zu beantragen, wenn Sie am Abstimmungstag (21.09.2014) verhindert sind. Für die "online"-Beantragung gehen Sie einfach unter www.amt-probstei.de ins Internet, dann werden Sie entsprechend geführt. Bitte beachten Sie, dass die Beantragung beim Amt bis zum 17.09.2014 um 12.00 Uhr erfolgt sein muss

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

26.08.2014

Unterlagen für den Bürgerentscheid sind da!

Heute ist die "Amtliche Benachrichtigung für den Bürgerentscheid zum Weiterbetrieb der Meerwasserschwimmhalle" in allen Laboer Haushalten eingetroffen.

Auf dem Anschreiben - Benachrichtigung genannt - finden Sie oben den Abstimmungstag (Sonntag, 21.09.2014) und die Abstimmungszeit (8.00 - 18.00 Uhr) sowie rechts den Abstimmungsraum, in dem Sie im Abstimmungsverzeichnis geführt werden und abstimmen können.

Wenn Sie am Abstimmungstag verhindert sind, können Sie natürlich auch "Briefwahl" beantragen. Auf der Rückseite des Anschreibens (der Benachrichtigung) finden Sie ein entsprechendes Antragsformular, das Sie in einem frankierten Umschlag an die Gemeinde Ostseebad Laboe, Der Gemeindeabstimmungsleiter, Reventloustr. 20 in 24235 Laboe senden. Dann wird Ihnen ein Abstimmungsschein zugesandt. Bitte beantragen Sie diesen Schein rechtzeitig (spätestens bis 19.09.2014 12.00 Uhr), damit Sie die Unterlagen auch rechtzeitig erhalten.

Neben dem Ablauf sind den Unterlagen, die Sie heute erhalten haben, auch die Position der Befürworter der Schwimmhalle und Initiatoren des Bürgerentscheids sowie die Position der Gemeinde, die die Halle schließen möchte, beigefügt, damit Sie sich vor Ihrer Entscheidung ein umfassendes Bild machen können.

25.08.2014

Stellungnahme der Bürgerinitiative zum Bürgerentscheid am 21.09.2014

Bald werden Ihnen die Wahlunterlagen für den Bürgerentscheid zugehen. Darin werden Sie sowohl die Position der Bürgerinitiative für den Erhalt unserer Meerwasserschwimmhalle finden als auch die Stellungnahme der Gemeinde.

Damit Sie sich rechtzeitig informieren können haben wir die Stellungnahme auch hier für Sie bereitgestellt. Wenn Sie Fragen haben, kommen Sie doch einfach zu unserem Informationsstand auf dem Wochenmarkt auf dem Probsteier Platz. Immer donnerstags von 10.00 - 12.30 Uhr stehen wir Ihnen gern Rede und Antwort.

Hier geht es zur Stellungnahme

21.08.2014

12. Infostand auf dem Wochenmarkt, Wahltermin am 21.09.2014

12. Infostand auf Wochenmarkt
Bei angenehmem Wetter fanden sich auch diesmal wieder viele Interessierte - Laboerinnen und Laboer, aber aufgrund der Urlaubszeit auch viele Gäste - am Infostand auf dem Wochenmarkt ein. Nach der langen Schönwetterperiode wird es wieder kühler und so konnten auch diesmal Ulrike Beelert-Kolbe, Manfred Beelert und Christian Matthes nur das Kopfschütteln der Gäste zu den Schließungsabsichten bezüglich der Schwimmhalle hinnehmen. Auch unsere jungen Mitbürgerinnen Emely und Lisa nutzten die Ferienzeit und ließen es sich nicht nehmen, Informationsmaterial und Bonbons an die Passanten zu verteilen.

Wahltermin am 21.09.2014
In 4 1/2 Wochen ist es nun soweit: am Sonntag, den 21.09.2014 findet der Bürgerentscheid in den bekannten Wahllokalen statt. Sie bekommen vom Amt die Wahlunterlagen rechtzeitig zugesandt. Auch die Beantragung von Briefwahl ist möglich.

14.08.2014

11. Info-Stand vom Förderverein Hallenbad Laboe e.V. auf dem Wochenmarkt in Laboe, Probsteierplatz am 14. August 2014
von 10:00 - 12:30 Uhr

Auch heute konnten unsere aktiven Mitglieder Frau Beelert-Kolbe, Frau Maren Biewald, Frau Marlene Jung und Herr Marc Wenzel mit vielen Laboer Einwohnern, sowie Urlaubern und Besuchern angeregte Gespräche bezüglich der von der Gemeinde Laboe geplanten Schließung der Schwimmhalle führen.

Besonders erschrocken waren die Urlauber darüber, dass sie womöglich die Schwimmhalle im nächsten Jahr nur noch geschlossen vorfinden werden. Es tauchte immer wieder die Frage auf, was sie als Auswärtige tun können, um das zu verhindern. 

Auch die DLRG aus Schönberg war heute auf unserem Info-Stand mit ihrem 1. Vorsitzenden Rüdiger Boll vertreten. Die DLRG stellt für unsere Badestrände die Rettungskräfte zur Verfügung. Hierfür müssen regelmäßig notwendige Nachwuchskräfte ausgebildet werden. Diese Ausbildung und das Training findet in unserer Schwimmhalle statt. Bei einer Schließung der Schwimmhalle sieht die DLRG keine Möglichkeit, die Ausbildung in einer anderen Schwimmhalle in der Umgebung  durchzuführen, da diese Bäder schon voll ausgelastet sind. 

Auf diese Situation machte auch der NDR am heutigen Vormittag in einem ausführlichen Bericht aufmerksam.

07.08.2014

10. Info-Stand auf dem Wochenmarkt in Laboe am 07. August 2014

Rege Betriebsamkeit herrschte auch an diesem Tag wieder auf unserem Info-Stand auf dem Wochenmarkt. Ehepaar Beelert konnte wiederum viele Bürger von der Wichtigkeit unserer Schwimmhalle überzeugen. Tanja Peitsch von Pension Jutta und Marlene Jung aus Heikendorf, unsere aktiven Mitglieder des Fördervereins, vermittelten in Gesprächen mit vielen Auswärtigen und Urlaubern unsere Bemühungen, die Schwimmhalle für unsere Region zu erhalten.

 

 

31.07.2014

9. Info-Stand am Wochenmarkt am 31. Juli 2014

Wie immer, war der Stand gut besucht. Es wurden gute Gespräche geführt und wir konnten gemeinsam diverse Argumente gegen die Schließung der Schwimmhalle ausräumen. Man hat erfahren, dass es vielen Gemeinden bundesweit ähnlich ergeht. Gäste aus Bochum, Berlin, Bonn usw. natürlich auch viele Laboer diskutierten mit uns. Wir wurden u.a. von Herrn Leonhardt, Herrn Meggle und Herrn Opp besucht. Man konnte feststellen, dass die Zahl der Gegner deutlich weniger sind, aber auch sie haben uns teilweise zugehört und waren ganz verwundert, dass man die Halle auch für weniger Geld betreiben kann als von der Gemeinde immer propagiert. Wir bedanken uns ganz herzlich für die aktive Unterstützung von Frau Tanja Petsch von der Pension Jutta. Und es zeigte sich wieder einmal, dass viele Gäste nach Laboe kommen, eben weil es eine Meerwasserschwimmhalle gibt!

25.07.2014

Wahlhelfer gesucht

Das Amt Probstei sucht für den Bürgerentscheid am 21.09.2014 noch Wahlhelfer. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Aufgabe mit einer kleinen Aufwandsentschädigung. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Üblicherweise gibt es zwei Schichten: von 8 - 13 und von 13 - 18 Uhr. Wer mithelfen möchte kann sich baldmöglichst bei uns unter dialog@--no-spam--pro-schwimmhalle-laboe.de melden.

25.07.2014

8. Infostand auf dem Wochenmarkt, Schöne Ferien

8. Infostand auf Wochenmarkt am 24.07.2014
Mit der Urlaubszeit haben nun auch viele Laboerinnen und Laboer die Möglichkeit ergriffen, sich auf dem regelmäßigen Stand der Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle auf dem Wochenmarkt zu informieren. Manch einem ist aufgrund der Banner im Ort bekannt, dass es um die Schließung der Schwimmhalle geht. Der eine oder andere war der Überzeugung, dass die Schwimmhalle bereits gerettet ist und ließ sich vom Team PRO-Schwimmhalle auf den aktuellen Stand bringen. Die Unterstützung mit Unterschriften und auch Spenden ist nach wie vor ungebrochen.  

Schöne Ferien
Wir wünschen allen schöne Ferien! Erholen Sie sich gut, wo auch immer Sie sind!

Wir halten die Stellung: auch während der Ferienzeit finden Sie uns regelmäßig donnerstags von 10.00 - 12.30 Uhr auf dem Wochenmarkt.

19.07.2014

Aqua-Zumba - ab sofort regelmäßig in der Meerwasserschwimmhalle

Auf Initiative des Fördervereins Hallenbad Laboe bietet ab Samstag, den 19.07.2014 die Schwimmhalle nun regelmäßig Aqua-Zumba an. In der Zeit von 11.00 - 11.45 Uhr heißt es Spass haben, das Wasser zum Brodeln bringen und sich auspowern! Mel Fingerhut, Zumba-Trainerin beim TV Laboe, leitet die Stunden. Willkommen ist jeder! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Badesachen, Duschzeug, Handtuch und Badelatschen ist alles, was Sie benötigen. Die Kursgebühr beträgt 8,- €, inklusive Eintritt in die Schwimmhalle.

17.07.2014

7. Infostand auf dem Wochenmarkt

Es ist Urlaubszeit und mittlerweile sind auch viele Gäste in Laboe und dem Umland angekommen, die sich für das Thema Schwimmhalle interessieren und sich Laboe ohne Schwimmhalle nicht vorstellen können. Ulrike Beelert-Kolbe, Manfred Beelert, Cordula Helbig und Ina Burbank führten auch diesmal wieder viele informative Gespräche. Mit Bürgerinnen und Bürgern, Neubürgern, Besuchern aus dem Umland, Politikern und ehemaligen Politikern aus Laboe und vielen Gästen. Mit einer Vielzahl von Unterschriften und Spenden unterstützen sie das Anliegen der Bürgerinitiative. 

16.07.2014

Anzeigenkampagne im Probsteer

"Wir können uns die Schwimmhalle nicht mehr leisten" - das ist das (einzige) Argument der Schwimmhallengegner. Können wir das wirklich nicht? Mit einer Anzeigenkampagne im Probsteer will die Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle darauf aufmerksam machen, welche Punkte bei einer Beurteilung der Schwimmhalle auch eine Rolle spielen. Wöchentlich werden seit dem 3. Juli 2014 in jeder Ausgabe jeweils zwei Themen angerissen: als Information, zum Nachdenken, zum Nachfragen.

So finden Sie die Anzeigen (Beispiel aus dem Probsteer vom 16.07.2014)

10.07.2014

6. Infostand auf dem Wochenmarkt

Ulrike Beelert-Kolbe und Manfred Beelert standen auch diesmal wieder am wöchentlichen Infostand auf dem Wochenmarkt, um mit Laboer Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Schwimmhalle ins Gespräch zu kommen. Mit dabei waren Petra Wurzel und Gert Missfeldt, langjähriger Schwimmmeister in der MWSH, der vielen Laboern das Schwimmen beigebracht hat - und nicht nur diesen. So kam es wieder zu vielen interessanten Gesprächen und einem regen Austausch. Petra Wurzel konnte neue Mitgliedschaften im Förderverein verzeichnen und wieder einige Spenden für den Förderverein einnehmen, der die Bürgerinitiative beim Bürgerentscheid intensiv unterstützt.

07.07.2014

Geänderte Öffnungszeiten in der Meerwasserschwimmhalle

In der Zeit vom 07.07. - 15.09.2014 gelten in der Meerwasserschwimmhalle und auch der Sauna geänderte Öffnungszeiten. 

Wesentliche Neuerung dabei sind die flexiblen Öffnungszeiten. Heißt: bei schönem Wetter schließt die Schwimmhalle 2 Stunden früher. Ob schönes Wetter ist, wird am jeweiligen Tag bis 13.00 Uhr entschieden und kann dann telefonisch in der Schwimmhalle erfragt werden!

Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

05.07.2014

Aqua-Zumba - ein attraktives Angebot

Auf Initiative des Fördervereins Hallenbad Laboe e.V. konnte Aqua-Zumba-Trainerin Angela Willrodt erneut für einen Schnupperkurs in der Meerwasserschwimmhalle gewonnen werden. Rund 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen am Samstag Vormittag das Angebot an und ließen sich von Angela Willrodt mitreißen.

03.07.2014

5. Infostand auf dem Wochenmarkt

Am heutigen Infostand standen neben Ulrike Beelert-Kolbe und Ina Burbank auch Kalli Fleischfresser, Mitinitiator des Bürgerbegehrens und Marlene Jung für Gespräche zur Verfügung. Das Publikum war bunt gemischt und sehr interessiert. Rund 60 Personen nutzten bei angenehmem Wetter die Möglichkeit, sich zu informieren aber auch, um ihr Unverständnis auszudrücken.

03.07.2014

Redebeitrag in der Gemeindevertretungssitzung am 02.07.2014

Nach den gesetzlichen Bestimmungen hat die Bürgerinitiative nach Feststellung der Zulässigkeit des Bürgerbegehrens verschieden Rechte. Dazu gehört unter anderem, dass sie die Begründung für die Beantragung des Bürgerentscheids der Öffentlichkeit darlegen kann. Dies geschah in der Gemeindevertretungssitzung am 02.07.2014. Christian Matthes, Sprecher der Bürgerinitiative, erläuterte auch im Namen der beiden Mitinitiatoren Kerstin von Ketelhodt und Karl-Christian Fleischfresser die Gründe für das Bürgerbegehren.

Den Redetext zum Nachlesen finden Sie hier.

27.06.2014

Terminhinweis: 
Gemeindevertretungssitzung am 02.07.2014

Am Mittwoch, den 02.07.2014 findet um 19.00 Uhr in der Cafeteria der Grundschule eine Gemeindevertretungssitzung statt. Die letzte vor der Sommerpause. Thema ist unter anderem die Schwimmhalle. Ein weiterer Tagesordnungspunkt ist die Jahresrechnung 2013 der Gemeinde.
Tagesordnung
Jahresrechnung

4. "Sprechstunde" auf dem Wochenmarkt
Wie in den vergangenen Wochen nutzten viele Bürgerinnen und Bürger, Besucher und Touristen unseren Informationsstand, um sich zu informieren und uns ihre Sicht der Dinge zur Meerwasserschwimmhalle mitzuteilen. Auch diesmal begegneten uns wieder mehrfach die Sätze: "Was hat denn Laboe dann noch, wenn die Schwimmhalle auch noch zu ist?" Und: "Wo sollen denn die Touristen hin, wenn das Wetter schlecht ist?" Das Spassbad an der Hörn wird nicht als Alternative gesehen, weder für die Einheimischen noch für die Gäste. Die Frage, wo denn die Kinder schwimmen lernen sollen wurde diesmal intensiv diskutiert.

Schnupperkurs Aqua-Zumba am Samstag, den 05.07.2014
Auf Initiative des Fördervereins Hallenbad Laboe gibt es eine Fortsetzung zum Zumba-Event im Mai, das großen Zuspruch fand.
Hier erfahren Sie mehr.

19.06.2014

Bürgerbegehren offiziell von der Kommunalaufsicht zugelassen!

Es deutete sich bereits in der letzten Woche an, jetzt ist es amtlich:
Mit überwältigenden 795 gültigen Unterschriften von 826 abgegebenen erklärte die Kommunalaufsicht am Mittwoch das Bürgerbegehren für offiziell zugelassen. 426 Unterschriften wären erforderlich gewesen. Das ist ein wichtiger Meilenstein, denn nun können die Laboer Bürgerinnen und Bürger selbst die Zukunft der Meerwasserschwimmhalle bestimmen.

Auch der angekündigte Wahltermin ist damit offiziell. Bitte merken Sie sich Sonntag, den 21.09.2014 vor und kommen Sie zahlreich zum Bürgerentscheid. Sagen Sie  „Ja“ zur MWSH! Ihre Stimme zählt!

19.06.2014

3. "Sprechstunde" der Bürgerinitiative auf dem Wochenmarkt

Auch an diesem Donnerstag stand die Bürgerinitiative wieder auf dem Wochenmarkt am Probsteier Platz über Gespräche zur Zukunft der MWSH bereit. Wie in den vergangenen Wochen nutzten viele Bürgerinnen und Bürger, Besucher und Touristen die Gelegenheit, sich zu informieren. Viele Touristen äußerten sich erstaunt über die geplante Schließung und erzählten uns von Beispielen aus anderen Orten, wo z.B. mit Fördermitteln aussichtslose Sanierungen erfolgreich durchgeführt werden konnten, aber auch von Bauruinen, die nach Schließungen entstanden. Von den Laboern war mehrfach zu hören: "Was hat denn Laboe dann noch, wenn die Schwimmhalle auch noch zu ist?" Und: "Wo sollen denn die Touristen hin, wenn das Wetter schlecht ist?"

Auch zukünftig werden Sie uns immer wieder in der Zeit von 10.00 bis 12.30 Uhr auf dem Stand am Wochenmarkt finden. Aktuelle Zeiten finden Sie hier im Internet und im Aushang in unserem Schaukasten rechts neben der Schwimmhalle.
Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen. Schauen Sie einfach mal vorbei. Es gibt immer wieder Neues zu berichten.

13.06.2014

Termin für Bürgerentscheid steht fest: Sonntag, 21. September 2014

Auf Einladung von Amtsdirektor Sönke Körber trafen sich die Initiatoren des Bürgerbegehrens, Christian Matthes, Kirstin von Ketelhodt und Karl-Christian Fleischfresser mit Bürgermeister Walter Riecken zu einem Vorgespräch am 04.06.2014 im Rathaus Laboe.

Herr Körber ließ nach Sichtung der Unterschriften an der Zulässigkeit des Bürgerbegehrens der Bürgerinitiative keine Zweifel aufkommen auch wenn das endgültige Ergebnis noch nicht vorliegt.

Ziel des Gesprächs war es, einige organisatorische Details zu klären und insbesondere einen möglichen Termin für den Bürgerentscheid zu diskutieren. Nach den Verfahrensregeln kann ein Termin erst nach Feststellung der Zulässigkeit des Bürgerbegehrens festgesetzt werden, so dass der Beschluss der Gemeindevertretung als ein vorweggenommener Terminvorschlag zu bewerten ist.

Die Bürgerinitiative stimmte nach Diskussion in ihren Gremien dem Termin zu.

Somit findet der Bürgerentscheid zur Zukunft der Meerwasserschwimmhalle am
Sonntag, den 21. September 2014 statt.

13.06.2014

"Sprechstunde" der Bürgerinitiative auf dem Wochenmarkt am 12.06.2014

Am Donnerstag, den 12.06.2014 war die Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle Laboe zum zweiten Mal mit einem Informationsstand auf dem Wochenmarkt in Laboe vertreten, um mit Bürgerinnen und Bürgern über Bürgerbegehren, Bürgerentscheid und die Situation der Schwimmhalle zu diskutieren. Bei angenehmen Temperaturen gab es gleich von Eröffnung des Standes an bis zum Ende des Marktes auch diesmal wieder viele interessante Gespräche. Jung und Alt, Alt-Laboer, Neu-Laboer und Gäste fragten nach und erläuterten uns, was sie zum Thema Schwimmhalle bewegte. 

Auch zukünftig werden Sie uns immer wieder in der Zeit von 10.00 bis 12.30 Uhr auf dem Stand am Wochenmarkt finden. Aktuelle Zeiten finden Sie hier im Internet und im Aushang in unserem Schaukasten rechts neben der Schwimmhalle.

Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen. Schauen Sie einfach mal vorbei. Es gibt immer wieder Neues zu berichten.

04.06.2014

Die drei Initiatoren des Bürgerbegehrens im Rathaus

Auf Einladung von Amtsdirektor Sönke Körber trafen sich die Initiatoren des Bürgerbegehrens, Christian Matthes, Kirstin von Ketelhodt und Karl-Christian Fleischfresser mit Bürgermeister Walter Riecken zu einem Vorgespräch im Rathaus Laboe. Die Bürgerinitiative stimmte nach Diskussion in ihren Gremien dem Termin zu, den Termin zur Zukunft der Meerwasserschwimmhalle am Sonntag, dem 21. September 2014 stattfinden zu lassen.

 

 

30.05.2014

1. Sprechstunde der Bürgerinitiative auf dem Wochenmarkt

Am Mittwoch, den 28.05.2014 war die Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle Laboe mit einem Informationsstand auf dem Wochenmarkt in Laboe vertreten, um mit Bürgerinnen und Bürgern über Bürgerbegehren, Bürgerentscheid und die Situation der Schwimmhalle zu diskutieren. Trotz ungemütlichem, windigem Wetter gab es viele interessante und lebhafte Gespräche, in denen eine Vielzahl von Aspekten und Sichtweisen ausgetauscht wurden. Nach knapp 3 Stunden und rund 50 Besuchern ging diese erste "Sprechstunde" zu Ende.

Auch zukünftig werden Sie uns immer wieder in der Zeit von 10.00 bis 12.30 Uhr auf dem Stand am Wochenmarkt finden. Aktuelle Zeiten finden Sie hier im Internet und im Aushang in unserem Schaukasten rechts neben der Schwimmhalle.

Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen. Schauen Sie einfach mal vorbei.

21.05.2014

Ein großer Erfolg!

Die Übergabe der Unterschriften
Der Startschuss für die Sammlung der Unterschriften zum Bürgerbegehren erfolgte in der Informationsveranstaltung zum Thema Bürgerrechte am 14.05.2014. Gestern, am 21.05.2014, überreichten die Initiatoren des Bürgerbegehrens, Karl-Christian Fleischfresser und Kirstin von Ketelhodt, vor der Gemeindevertretungssitzung Amtsdirektor Sönke Körber 826 Unterschriften, fast doppelt so viele wie erforderlich.

Mit der Vielzahl der Unterschriften brachten die Bürgerinnen und Bürger zum Ausdruck, dass sie den von der Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle Laboe beantragten Bürgerentscheid wünschen und mit der Beantwortung der Frage "Stimmen Sie für den Weiterbetrieb "unserer" Meerwasserschwimmhalle?" selbst über die Zukunft der Meerwasserschwimmhalle entscheiden wollen.

Die Kommunalaufsicht prüft innerhalb der nächsten 6 Wochen die Zulässigkeit des Begehrens. Ist es zulässig, kommt es innerhalb von 3 Monaten zum Bürgerentscheid.

Der Schwimmhallensong "Die perfekte Halle"
Begleitet wurde die Übergabe der Unterschriften musikalisch mit dem Schwimmhallensong "Die perfekte Halle", der von Gudrun und Anais Mai als Frontfrauen gemeinsam mit großem Chor von Förderverein Hallenbad Laboe und Bürgerinnen und Bürgern präsentiert wurde. Der Song "Die perfekte Welle" der Gruppe Juli ist von Mitgliedern der Bürgerinitiative für die Schwimmhalle von der Originalversion neu getextet und mit Hilfe von Ernest Clinton produziert worden. Er ist ein glühender Appell für den Erhalt der Schwimmhalle.

Text Schwimmhallensong "Die perfekte Halle"

03.07.2014

Einseitig und nicht plausibel - Pressemitteilung der Bürgerinitiative Meerwasserschwimmhalle zur Informationsveranstaltung des Bürgermeisters am 15.05.2014

In einer Veranstaltung zur Meerwasserschwimmhalle am 15.05.2014 informierte der Bürgermeister interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Situation der Schwimmhalle. Einseitig und nicht plausibel - aus Sicht der Bürgerinitiative. Eine Stellungnahme der Bürgerinitiative wurde in Laboe aktuell nicht gedruckt.

Machen Sie sich selbst ein Bild. Die Stellungnahme finden Sie hier.

14.05.2014

Vortrag zum Thema Bürgerrechte - Bürgerbegehren/Bürgerentscheid

Fr. Nierth, H. Beelert

Am 14.05.2014 hielt Frau Claudine Nierth, Bundesvorstandssprecherin des Vereins Mehr Demokratie, auf Einladung von Förderverein Hallenbad Laboe e.V., Verein Freunde des Kurparks Laboe e.V. und der vhs Laboe einen Vortrag im gut besuchten Vereinsheim des TV Laboe. Mit dem Vortrag über Bürgerrechte, insbesondere Bürgerbegehren und Bürgerentscheid wollten die Initiatoren den Bürgerinnen und Bürgern aus Laboe und allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich aus gegebenem Anlass zu diesen Themen zu informieren. 

Hier finden Sie einen Zusammenschnitt der Veranstaltung (Dauer 15:30 Minuten)