26.09.2014

Amtliches Endergebnis Bürgerentscheid liegt vor

Zur Vergrößerung und zu den Einzelergebnissen der drei Abstimmbezirke bitte das Bild anklicken

In der Wahlausschusssitzung am 24.09.2014 bestätigten die berufenen Mitglieder offiziell und einstimmig das Ergebnis des Bürgerentscheids. Damit ist es amtlich:

60,2% der abgegebenen Stimmen entfielen auf den Erhalt der Schwimmhalle, 39,8% stimmten dagegen. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,7%.

21.09.2014

E I L M E L D U N G

Liebe Freunde und Förderer der Schwimmhalle Laboe,
wir freuen uns sehr, dass wir heute beim ersten Laboer Bürgerentscheid ein deutliches Ergebnis für unsere Meerwasserschwimmhalle bekommen haben:

60,2 % Ja- zu 39,8% Nein-Stimmen bei 57,7% Wahlbeteiligung.

Wir danken allen Unterstützern, denn nur in gemeinsamer Arbeit konnte dieses Ergebnis erreicht werden, welches die hohe und vielfältige Bedeutung der Schwimmhalle für Laboe zeigt. Wir hoffen, dass dieses Votum der Bürgerinnen und Bürger die GV dazu bringt, gemeinsam mit dem Team PRO Schwimmhalle und der gesamten Region ein Zukunftskonzept für die Halle zu entwickeln. Wir sind offen für konstruktive Gespräche mit der Gemeindevertretung, wünschen uns jedoch zunächst die Rückkehr zu längeren Öffnungszeiten.

Jetzt wäre es sehr schön, wenn wir bei dem Wettbewerb "Gut für die Region" einen Preis gewinnen würden, damit wir zusätzliches Geld für unsere Schwimmhalle bekommen, also wer noch nicht abgestimmt hat: Unter folgendem link können Sie teilnehmen: s.de/hh5

Dort finden Sie das Foto des Teams PRO Schwimmhalle unter der Rubrik "mittelgroße Vereine" und können bis zu 5 Sterne vergeben. Herzlichen Dank für Ihre weitere Unterstützung - es geht nun in die nächste Runde...

Herzliche Grüße
Für das geamte Team PRO Schwimmhalle
Ihre Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens

Christian Matthes
Kirstin v. Ketelhodt
Karl-Christian Fleischfresser

17.10.2014

Nach dem Bürgerentscheid

Am 21.09.2014 haben die Bürgerinnen und Bürger in Laboe für den langfristigen Erhalt der Meerwasserschwimmhalle gestimmt und damit der Gemeinde einen eindeutigen Auftrag gegeben. Die aktuelle Presseberichterstattung zur Umsetzung dieses Bürgerauftrags finden Sie unter dem Punkt "Presse"   hier auf dieser Seite.